Nächste Messe:

Ihre Fragen

unsere Antworten

XtraTilt (XT)

Zu den FRAGEN

RotoBox (RB)

Zu den Fragen

TiltRotator (TR)

Zu den FRAGEN

Hier sind die Fragen und Antworten

zu unseren Anbaugeräten für Baumaschinen

Allgemein

⟩ Wofür steht XT, RB und TR?
⟩ Was bedeutet TR 20, RB 270 und XT 240?

XtraTilt

⟩ Wie funktioniert der XtraTilt?
⟩ Ist der XtraTilt wirklich wartungsfrei?
⟩ Worin besteht der Unterschied zwischen einem XtraTilt (Schwenkeinheit) und einer Zylinder-Variante?
⟩ Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es mit dem XtraTilt?

RotoBox

⟩ Wie funktioniert die RotoBox?
⟩ Wann ist eine RotoBox sinnvoll und wann nicht?
⟩ Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es mit der RotoBox?

TiltRotator

⟩ Wie funktioniert der TiltRotator?
⟩ Wann ist ein TiltRotator sinnvoll und wann nicht?
⟩ Fördert ein TiltRotator die Sicherheit?
⟩ Kann ich einen TiltRotator nachrüsten?
⟩ Wann sollte ich mich für einen XtraTilt statt einem TiltRotator entscheiden?
⟩ Mit welchen Schnellwechslern können XtraTilt, RotoBox und TiltRotator verwendet werden?
⟩ Was bedeutet TiltRotator Kombination?
⟩ An welche Bagger können XtraTilt, RotoBox und TiltRotator angebaut werden?
⟩ Welche Werkzeuge (Anbaugeräte) können mit einem TiltRotator verwendet werden?
⟩ Bieten Sie auch gebrauchte TiltRotatoren an?
⟩ Wie steigert ein HKS TiltRotator die Rentabilität Ihres Baggers?
⟩ Warum kann ich mit einer Sandwich-Lösung flexibler arbeiten?
⟩ Wofür ist ein Schnellwechsler gut?
⟩ Wie finde ich das geeignete Produkt für meinen Bagger?

Kontaktinformationen

⟩ Wo finde ich einen HKS Händler?
⟩ In welchen Ländern bekomme ich einen TiltRotator, RotoBox oder XtraTilt?
⟩ Bekomme ich von HKS auch weitere Werkzeuge (Anbaugeräte)?
⟩ Wann benötige ich eine Öldrehdurchführung?
⟩ Wann benötige ich eine Standard und wann eine XL Öldrehdurchführung und was ist der Unterschied?
⟩ Gibt es auch eine Elektro-Drehdurchführung?
⟩ Warum sollte ich mich für HKS entscheiden?
⟩ Wie entwickelt HKS die Baumaschinen-Produkte weiter?
⟩ Wie erfahre ich von Neuigkeiten?
⟩ Gibt es einen deutschlandweiten Vor-Ort-Service?
⟩ Wie gehe ich bei Reklamationen vor?
⟩ In welchen Ländern ist ein Service für die HKS Anbaugeräte verfügbar?
⟩ Was ist ein hydraulischer Drehantrieb?

Wofür steht XT, RB und TR?

XT steht für XtraTilt, RB steht für RotoBox und TR steht für TiltRotator

Was bedeutet TR 20, RB 270 und XT 240?

Die jeweiligen Nummern bei TR und RB stehen für die ungefähre Tonnenklassen. Beispielsweise ist die RotoBox RB 270 für die Tonnenklasse 19-27 Tonnen geeignet. Der TR 20 für 2-2,5 Tonnen. Die Angaben bei den XtraTilts stehen jedoch nicht für die Tonnenklassen, sondern für den Durchmesser der Welle im Antrieb. Beispielsweise ist die Tonnenklasse für den XT 240 12–16 Tonnen. Die genauen Tonnenklasseneinteilungen aller Produkte finden Sie in unserem Katalog.

Wie funktioniert der XtraTilt?

Der XtraTilt ist ein Anbaugerät, welches die Möglichkeit bietet bis zu 2x90° zu Schwenken. Der Antrieb wird in der Baumaschinentechnik zum Positionieren und Halten beispielsweise von Anbaugeräten (wie Löffel, Greifer, Separator, etc) eingesetzt. Bei einem direkten Anbau wird der XtraTilt an seiner Fußbefestigung direkt an den Bagger angebaut, und mithilfe der am Antrieb befestigten Laschen das Anbaugerät montiert. Als Alternative gibt es eine Version, bei der der XraTilt mithilfe einer Feststielanbindung via Bolzen am Bagger montiert wird und das Anbaugerät entweder direkt an den Laschen oder optional am Schnellwechsler angehängt werden kann.

Der XtraTilt besteht aus einem robusten Schweißgehäuse, in dem sich eine Welle mit Aufnahmeflansch und Gleitlager bewegt, die von einem oberflächengehärteten Kolben mit Führungselement angetrieben wird. Die Verzahnung, die schräg auf der Welle verläuft, greift in die  passende Innenverzahnung des Kolbens.
Eine weitere diagonale Verzahnung, außen am Kolben, fasst in die Verzahnung des Gehäuses. Per hydraulischer Druckeinwirkung bis zu maximal 250 bar wird der Kolben durch die Zwangsführung der Verzahnung im Gehäuse auf der Achse der Welle radial bewegt. Durch die gepaarte Verzahnung wird die Welle in die Aufnahmeflansch bewegt. Damit wird eine leistungsstarke Wellendrehung in die beidseitige Antriebszentrierung übertragen. Es kann ein Haltemoment mit bis zu 16500 Nm erreicht werden. Bei Druckausübung am gegenüberliegenden Ende werden der Kolben und die Welle wieder in die Ausgangsposition zurückgebracht. Das an den Laschen befestigte Anbaugerät bewegt sich daraufhin in die jeweils gewünschte Richtung (Startposition oder Endlage).

Ist der XtraTilt wirklich wartungsfrei?

Ja, der XtraTilt ist wartungsfrei. Er muss weder nachgeschmiert noch nachgestellt werden, um das Winkelspiel zu korrigieren. Der XtraTilt bekommt auch nach jahrelangem Einsatz kein Winkelspiel und es wackelt nichts. Wir empfehlen nach angemessener Zeit und einem gewissen Einsatz einen Wechsel der Dichtungen und ein Nachziehen der Schrauben je nach Bedarf.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem XtraTilt (Schwenkeinheit) und einer Zylinder-Variante?

Der XtraTilt ist eine kompakte Schwenkeinheit, die ein geschlossenes Gehäuse hat. Keine Bauteile sind dadurch schmutzempfindlich, wie es bei Zylindern der Fall ist. Auch steht bei dem XtraTilt nichts über und kann beispielsweise bei einer minimalen Arbeitsbreite stören oder beschädigt werden. Außerdem ist der XtraTilt komplett wartungsfrei und äußerst langlebig. Seit über 15 Jahren sind unsere XtraTilts weltweit erfolgreich im Einsatz in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen.

Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es mit dem XtraTilt?

Anhand der aufgeführten Grafik Können Sie sehen, mit welchen Varianten der XtraTilt an Ihren Bagger angebaut werden kann. Beispielsweise mit Laschen oder als Kombination mit Schnellwechsler. Bei den Solo-Geräten können eigene Kombinationen gefertigt werden.

Wie funktioniert die RotoBox?

Die RotoBox ist ein Anbaugerät, welches für eine Endlosrotation in beide Richtungen eingesetzt wird. Der Antrieb wird zum Positionieren und Halten von Anbaugeräten (Löffel, Schnellwechsler, Verdichter, Greifer, Separator, etc.) eingesetzt. Die RotoBox wird über eine Adapterplatte direkt mit dem Lager verschraubt und dann mit dem Anbaugerät verbunden. Die RotoBox ist als Sologerät oder optional mit Feststielanbindung oder Schnellwechsler-Adapter und Schnellwechsler am Baggerstiel montiert.

Ausgestattet ist die RotoBox ist mit einem Hydraulikmotor, der den Impuls an das Schneckengetriebe gibt, das Schneckenrad zu drehen. Die Leistung des Motors setzt die Bewegung des Schneckenrads in eine Endlosrotation um. Der Hydraulikmotor ist am Gehäuse aus hochfestem Stahlguss angeflanscht,mit einem Stahlblech ummantelt, um diesen optimal vor Außeneinwirkungen zu schützen.

Über die jeweilige Öldrehdurchführung werden Anbaugeräte, mit maximaler Leistung mit einem Förderstrom von bis zu 500 l/min versorgt. HKS bietet zwei verschiedene Größen von Öldrehdurchführungen an, einmal eine Standard-Größe um Gewicht zu reduzieren, und dann eine XL-Version mit einer sehr hohen Fördermenge für kraftvolle Arbeitseinsätze. Somit können Minibagger, aber auch Baggerklassen bis zu 55 Tonnen mit einer RotoBox ausgestattet werden, und somit die effektivste Version für den jeweiligen Anwendungsfall eingesetzt werden. Bei den kleineren Versionen der RotoBox ist noch zusätzlich der Hydraulikmotor in Achsrichtung verbaut worden, womit die Breite deutlich reduziert wurde und dadurch noch schmalere Anbaugeräte verwendet werden können, die ein noch geringeres Gewicht haben.

Wann ist eine RotoBox sinnvoll und wann nicht?

Mit einer RotoBox – die Unterstützung in der Endlos-Rotation – bietet unglaubliche Vorteile in der Nutzung des Baggers. Durch die Rotation kann der Baggerarm die Anbaugeräte in die richtige Position bringen und erhält einen erweiterten Aktionsradius von 360° und somit eine wesentliche Erleichterung in der Handhabe des gesamten Baggers. Dies spart Zeit und somit auch Kosten. Je nachdem welche Arbeiten ausgeführt werden müssen, macht eine RotoBox Sinn, andererseits kann es effektiver sein Schwenkbewegungen mit dem HKS XtraTilt zu nutzen. Dies kommt immer auf den jeweiligen Anwendungsfall an: Fragen Sie unsere Vertriebsmitarbeiter, was am besten für ihren Einsatzfall geeignet ist. Wer natürlich das Non plus Ultra an Aktionsradius erreichen möchte, bedient seinen Bagger mit einem TiltRotator für Dreh- UND Schwenkbewegung, der in skandinavischen Gefilden sogar bereits Standard ist.

Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es mit der RotoBox?

Anhand der aufgeführten Grafik können Sie sehen, mit welchen Varianten die RotoBox an Ihren Bagger angebaut werden kann. Beispielsweise als Sologerät oder als Kombination mit einem hydraulischen Schnellwechsler.

Wie funktioniert der TiltRotator?

Der TiltRotator ist eine Kombination aus einer Schwenkeinheit, dem XtraTilt und einer Rotationseinheit, der RotoBox. Der TiltRotator wird entweder als Sologerät direkt an der Schwenkeinheit am Bagger montiert oder via Feststielanbindung und Schnellwechsler oder per Schnellwechsler-Adapter und Schnellwechsler.

Das Anbaugerät wird dann über die Rotationseinheit des TiltRotators entweder als Sologerät via Adapterplatte direkt mit dem Lager verschraubt und dann mit dem Anbaugerät verbunden oder optional mit Schnellwechsler montiert.

Die Schwenkeinheit - der XtraTilt - besteht aus einem robusten Schweißgehäuse, in der eine Welle mit Aufnahmeflansch und Gleitlager in Einem gefertigt wurden und ein oberflächengehärteter Kolben mit Führungselement. Die Verzahnung, die schräg auf der Welle verläuft, greift in die  passende Innenverzahnung des Kolbens. Eine weitere diagonale Verzahnung, außen am Kolben, fasst in die Verzahnung des Gehäuses. Per hydraulischer Druckeinwirkung bis zu maximal 250 bar wird der Kolben durch die Zwangsführung der Verzahnung im Gehäuse auf der Achse der Welle radial bewegt. Durch die gepaarte Verzahnung wird die Welle in die Aufnahmeflansch bewegt. Damit wird eine leistungsstarke Wellendrehung in die beidseitige Antriebszentrierung übertragen. Es kann ein Haltemoment mit bis zu 16500 Nm erreicht werden. Bei Druckausübung am gegenüberliegenden Ende werden der Kolben und die Welle wieder in die Ausgangsposition zurückgebracht.

Die Rotationseinheit – die RotoBox - ist mit einem Hydraulikmotor ausgestattet, der den Impuls an das Schneckengetriebe gibt, das Schneckenrad zu drehen. Die Leistung des Motors setzt die Bewegung des Schneckenrads in eine Endlosrotation um. Der Hydraulikmotor ist im Gehäuse aus hochfestem Stahlguss integriert um diesen optimal vor Außeneinwirkungen zu schützen. Über die jeweilige Öldrehdurchführung wird der Motor gespeist, um seine maximale Leistung mit einem Förderstrom von bis zu 500 l/min bei einem Drehmoment von bis zu 12.000 bar zu erreichen, und somit einen Arbeitsdruck des Anbaugerätes von bis zu 350 bar umzusetzen.

Die beiden Einheiten greifen zusammen und ermöglichen dem TiltRotator so eine 2x55° Schwenkbewegung und eine Endlosrotation für die jeweiligen Anbaugeräte.

Wann ist ein TiltRotator sinnvoll und wann nicht?

Durch den TiltRotator können unterschiedlichste Arbeitsschritte in Einem ausgeführt werden, ohne den  Bagger aufwendig umzusetzen. Aus dem Stand heraus kann der Bagger die Arbeitsschritte erledigen und durch einen mechanischen oder hydraulischen Schnellwechsler können  unterschiedlichste Werkzeuge verwendet werden. So benötigt der Bagger weniger Platz, die Baustelle ist kleiner und der Bagger arbeitet schneller. Die Auslastung des Baggers erhöht sich und spart zusätzliche Maschinen- oder Arbeitskraft ein.

Der TiltRotator ist beispielsweise geeignet für:

  • Modellieren und Graben im Garten- und Landschaftsbau (GaLa-Bau)
  • Ausheben von Kabelgräben (Tiefbau)
  • Verdichten von Böden (Verdichter, Rüttelplatte)
  • Rohrverlegung oder Randsteine setzen mittels Greifer oder Gripper
  • Planierarbeiten im Straßenbau (Planierlöffel)

Wenn Sie allerdings sehr festen und harten Untergrund haben oder eine hohe Brechkraft benötigen, dann empfehlen wir Ihnen keinen TiltRotator zu verwenden bzw. diesen abzukoppeln. Je nach Anwendungsfall eignet sich hierfür aber ein XtraTilt.

Fördert ein TiltRotator die Sicherheit?

Da der Schnellwechsler durch den TiltRotator in die entsprechende Position gebracht werden kann um Werkzeuge bequem an- und abzukoppeln, muss der Bagger auf der Baustelle weniger versetzt werden bzw. rangieren.

Kann ich einen TiltRotator nachrüsten?

Ja. Unser HKS TiltRotator kann an jede Maschine nachgerüstet werden. Hierzu wird der Bagger durch uns vorher umgerüstet, damit entsprechende Hydraulik- und Elektroleitungen vom Bagger am Baggerstiel verfügbar sind.

Wann sollte ich mich für einen XtraTilt statt einem TiltRotator entscheiden?

Wenn Sie für Ihre Anbaugeräte nur eine reine Schwenkbewegung (bis zu 180° links/rechts) benötigen oder wenn Sie schwere Lasten bewegen müssen.

Mit welchen Schnellwechslern können XtraTilt, RotoBox und TiltRotator verwendet werden?

Grundsätzlich sind sämtliche auf dem Markt verfügbare Schnellwechsler mit unseren Produkten kompatibel. Das ist möglich, da wir jedes Produkt individuell an Ihr Schnellwechselsystem und Bagger durch unsere Konstruktion anpassen lassen. Dadurch erhalten Sie die maximal mögliche Kinematik für Ihren Bagger in Kombination mit einem HKS Produkt. Je nach Schnellwechsler ist die Installation und Montage durch die Baggerhydraulik und Schnellwechsler-Hydraulik entsprechend aufwendiger.

Was bedeutet TiltRotator Kombination?

Der Begriff Kombination sagt aus, dass der TiltRotator mit einem Schnellwechsler und einer Feststielanbindung (baggerseitig) geliefert wird. Je nachdem, welches System und welchen Bagger Sie verwenden, erhalten Sie die passende Kombination. Die Feststielanbindung wird individuell für Ihren Bagger konstruiert um höchste Reißkräfte zu garantieren. So unterschiedlich jeder Bagger ist, so individuell wird Ihr TiltRotator. Den XtraTilt und die RotoBox erhalten Sie selbstverständlich auch als Kombination.

An welche Bagger können XtraTilt, RotoBox und TiltRotator angebaut werden?

Unsere Produkte sind für alle gängigen Bagger geeignet. Hierzu muss lediglich die Anbindung an den Bagger (Feststielanbindung) angepasst werden. Ältere Modelle werden von uns vorher mit entsprechenden Hydraulik- und Elektroleitungen umgerüstet, damit Sie alle Anbaugeräte bequem aus der Kabine steuern können. Es wird mindestens eine Greifer-Drehen-Leitung oder eine Scheren-Leitung (doppelt-wirkende Leitung) benötigt. Für einen TiltRotator werden beide Leitungen benötigt.

Welche Werkzeuge (Anbaugeräte) können mit einem TiltRotator verwendet werden?

Prinzipiell kann jedes gängige Werkzeug durch dasselbe Schnellwechsler-System angekoppelt werden. Wir liefern mit unserem Produkt den passenden Schnellwechsler mit und Sie können alle vorhandenen und neuen Werkzeuge weiterhin verwenden. Sie müssen lediglich beachten, dass hydraulische Werkzeuge durch eine Öldrehdurchführung von uns mit entsprechendem Förderstrom versorgt werden müssen. Außerdem sind nicht alle Werkzeuge sinnvoll einsetzbar, wenn ein TiltRotator angekoppelt wird. Beispielsweise muss der Einsatz mit einem hydraulischen Hammer, einer Fräse oder Spezial- und Sonderwerkzeuge mit uns abgestimmt werden und darf möglicherweise nur bedingt oder gar nicht eingesetz werden. Mit einer Sandwich-Lösung können Sie aber bei Bedarf den TiltRotator abkoppeln um ihr Spezialwerkzeug zu verwenden.

Bieten Sie auch gebrauchte TiltRotatoren an?

Ja. Ab und an verkaufen wir Vorführgeräte, die zuvor auf Messen o.ä. im Einsatz waren. Sie sind neuwertig, geprüft und technisch von HKS überholt worden. Frisch lackiert bieten wir diese Geräte zum Vorteilspreis an. Sprechen Sie uns einfach an: vertrieb(at)hks-partner.remove-this.com.

Wie steigert ein HKS TiltRotator die Rentabilität Ihres Baggers?

Da durch den TiltRotator die Arbeiten (Aufträge) bis zu 40% schneller und wirtschaftlicher erledigt werden können, sind Sie in der Lage, mehr Aufträge zugleich abzuarbeiten. Möglich machen dies der Schwenkbereich von 110° und die endlose 360° Rotation. Gleichzeitig können mehr Arbeitsaufgaben durch den TiltRotator erledigt werden, die Baggerbewegungen werden reduziert und Sie benötigen weniger weitere Maschinen oder Arbeitskräfte. Unsere Kunden haben uns mehrfach bestätigt, dass eine höhere Maschinenauslastung mit bis zu 40% möglich ist.

Warum kann ich mit einer Sandwich-Lösung flexibler arbeiten?

Verfügen Sie beispielsweise in Ihrem Fuhrpark über mehrere Bagger mit gleicher Tonnenklasse und demselben Schnellwechselsystem, so kann ein einziger TiltRotator in Sandwich-Bauweise an alle Bagger angekoppelt werden. So reagieren Sie je nach Einsatzfall äußerst flexibel. Ein weiterer Vorteil ist, wenn Sie zum Beispiel eine schwere Wurzel oder einen sehr schweren Stein ausgraben müssen, können Sie den TiltRotator abkoppeln und nur mit dem Löffel arbeiten. Somit erhöht sich für diesen Anwendungsfall die Reißkraft. Der Fahrer muss je nach Schnellwechsel-System dabei die Kabine nicht verlassen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer TiltRotator-Seite. Bitte beachten Sie, dass Bagger mit ähnlicher Tonnenklasse verschiedener Hersteller unterschiedliche Brechkräfte und Brechmomente besitzen und diese für den eingesetzten TiltRotator zu hoch sein können. Halten Sie dazu Rücksprache mit uns und Ihrem Baumaschinenhändler.

Wofür ist ein Schnellwechsler gut?

Ein Schnellwechsler ermöglicht dem Bagger-Nutzer einen sehr einfachen Wechsel der verschiedensten Anbaugeräte an seinem Bagger. Der hydraulische/vollhydraulische Schnellwechsler bietet die Möglichkeit, mithilfe einer eingebauten Ent-/ oder Verriegelung das Anbaugerät durch die Betätigung eben dieser per Knopfdruck und einer bestimmten Hebelwirkung abzusetzen, ohne die Fahrerkabine zu verlassen und ohne auch nur eine Schraube zu lösen. Diese Version ist noch einfacher im Handling als beispielsweise die mechanische Variante, die mithilfe eines Steckschlüssels per Hand ent- oder verriegelt werden muss.

Ein Schnellwechsler – ob mechanisch, hydraulisch oder vollhydraulisch - bietet die enorme Vereinfachung des Wechsels der Anbaugeräte ohne zeitaufwendige Verschraubung. Somit ist eine unglaubliche Flexibilität und Schnelligkeit in der Handhabe des Baggers und der Baggerarbeiten gegeben. Ebenfalls werden dadurch Zeit und Kosten gespart und ein mögliches Verletzungsrisiko gemindert. Auch wird das Risiko gemindert, Arbeitsgeräte zu beschädigen – somit ist ein Arbeiten mit Schnellwechsler und einem HKS Produkt noch einfacher, sicherer und schneller.

Wie finde ich das geeignete Produkt für meinen Bagger?

Gerne können Sie in einem persönlichen Gespräch mit einem unserer Außendienstmitarbeiter Ihren Anwendungsfall besprechen und so das passende Produkt für Ihren Bagger zusammenstellen lassen. Oder aber Sie kontaktieren Ihren Händler und dieser bespricht mit unserem Außendienst Ihren speziellen Anwendungsfall.

Wo finde ich einen HKS Händler?

Sie können sich wie gewohnt an Ihren Baumaschinenhändler wenden. Er kontaktiert uns und zusammen erarbeiten wir das für Ihren Bagger passende Produkt. Somit haben Sie keinen Aufwand.

In welchen Ländern bekomme ich einen TiltRotator, RotoBox oder XtraTilt?

Wir verkaufen unsere Produkte weltweit. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Händler darüber.

Bekomme ich von HKS auch weitere Werkzeuge (Anbaugeräte)

Nein. Wir liefern unsere Produkte zusammen mit entsprechenden Schnellwechslern. Alle weiteren Werkzeuge erhalten Sie wie gewohnt bei Ihrem Händler. Durch die Kombination mit dem Schnellwechsler sind unsere Produkte für nahezu jedes Werkzeug kompatibel.

Wann benötige ich eine Öldrehdurchführung?

Wenn Sie hydraulische Werkzeuge (Anbaugeräte) verwenden, benötigen Sie bei einem TiltRotator oder einer RotoBox eine Öldrehdurchführung, damit die Leitungen durch das Rotationsaggregat geführt werden. Sonst müssen die Hydraulikschläuche seitlich verlegt werden und die RotoBox könnte nur eine Umdrehung nach links drehen und müsste dann wieder nach rechts drehen. Dadurch wäre der endlose Rotationsvorteil nicht mehr gegeben.

Wann benötige ich eine Standard und wann eine XL Öldrehdurchführung und was ist der Unterschied?

Das ist abhängig von Ihren Werkzeugen, die Sie an einem TiltRotator verwenden möchten. Je nach benötigtem, hydraulischem Förderstrom Ihrer Werkzeuge ist die Standard-Öldrehdurchführung ausreichend. Sie sparen dadurch etwas Gewicht ein, da die Standard-Öldrehdurchführung kleiner und leichter ist. Wenn jedoch Ihre Werkzeuge sehr viel Leistung benötigen, dann empfehlen wir Ihnen die Größte am Markt verfügbare XL-Öldrehdurchführung. Sie liefert den maximalen Förderstrom, den Ihre Werkzeuge benötigen und Sie müssen keine Kompromisse eingehen.
Die technischen Daten finden Sie in unserem Katalog.

Gibt es auch eine Elektro-Drehdurchführung?

Ja. Auf Wunsch erhalten Sie bei uns auch eine Drehdurchführung mit elektrischer Leitung. Die technischen Daten finden Sie in unserem Katalog.

Warum sollte ich mich für HKS entscheiden?

Mit HKS haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der seit fast 50 Jahren hydraulische Drehantriebe herstellt und seit über 15 Jahren auch im Baumaschinenbereich tätig ist. Wir konstruieren und produzieren alle unsere Produkte an drei Standorten in Deutschland – alles „Made in Germany“ – das ist unser Anspruch und garantiert höchste Qualität. Jedes Produkt, das unser Haus verlässt, wurde individuell für Sie hergestellt und sorgt somit für höchste Kompatibilität, Sicherheit und Zufriedenheit. Wir sind weltweit der einzige Hersteller mit einer Größenpalette für Bagger mit Tonnenklassen von 1t bis 100t. Seit Jahren arbeiten wir mit den führenden Bagger- und Schnellwechsler-Herstellern zusammen und optimieren stetig unsere Produkte weiter.

Weltweit verfügen wir über ein großes Partner- und Händlernetz, zu Ihrer Unterstützung.

Wir konstruieren zudem unsere Produkte individuell nach Ihren Wünschen. Dazu gehören sowohl Sonderlösungen als auch Prototypen.

Wie entwickelt HKS die Baumaschinen-Produkte weiter?

Unser Team von erfahrenen Konstrukteuren und Entwicklern arbeitet täglich eng mit unseren Partnern und Kunden zusammen. Hierbei findet ein stetiger Austausch von Informationen statt und gemeinsam werden neue Lösungen für den Markt entwickelt. Höchstes Ziel sind Verbesserungen um die Wirtschaftlichkeit weiter zu verbessern, und unsere Kunden noch zufriedener zu machen.

Wie erfahre ich von Neuigkeiten?

Regelmäßige Neuigkeiten erfahren Sie bequem in unserem Newsletter. Außerdem sind auch alle Neuigkeiten auf unserer Webseite oder auf facebook zu sehen.

Gibt es einen deutschlandweiten Vor-Ort-Service?

Ja. Sie erhalten beim Kauf eines unserer Produkte einen deutschlandweiten Vor-Ort-Service. Dazu müssen Sie lediglich Ihren Händler oder uns direkt kontaktieren.

Wie gehe ich bei Reklamationen vor?

Wir legen Wert auf hohe Qualität bei all unseren Produkten, die unser Werk verlassen. Sollte jedoch in einem Fall trotzdem eine Reklamation vorliegen, schicken wir Sie nicht zu einem Händler, sondern helfen Ihnen gerne persönlich weiter.
Kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst telefonisch unter +49 6053 6163-619 oder per Mail unter service(at)hks-partner.remove-this.com.

Sie können unserem Kundendienst gerne direkt erläutern, um welche Herausforderung es sich handelt. Es wird Ihnen unkompliziert und schnell geholfen. Sollten Sie vor Ort Unterstützung benötigen, hilft Ihnen unser Service-Team auch in diesem Fall gerne persönlich und schnell weiter. Diesen Vor-Ort-Service bieten wir deutschlandweit an.

In welchen Ländern ist ein Service für die HKS Anbaugeräte verfügbar?

In Ausnahmen bietet HKS einen Service auch außerhalb Deutschlands an. Generell bieten wir aber durch unser weltweites Händler-Netzwerk einen vorteilhaften Service für Sie an.

Was ist ein hydraulischer Drehantrieb?

Hydraulische Drehantriebe sind kompakte Aggregate, mit denen auf engstem Raum durch
hydraulischen Druck sehr hohe Drehmomente erzeugt werden. Weil sie trotz ihrer enormen
Kraft äußerst präzise und einfach zu steuern sind, haben Drehantriebe nahezu jeden Bereich
erobert in dem begrenzte Drehbewegungen mit einem hohen Drehmoment erforderlich
sind und werden unter anderem für den Einsatz in Branchen wie Maschinen-, Fahrzeug- und Schiffsbau, in Kraftwerken, On- und Offshore, in der Robotik, im Bergbau und vielen weiteren Bereichen eingesetzt.
Um diese Funktionstüchtigkeit und Zuverlässigkeit zu ermöglichen, wird bei der Fertigung eine hohe
Präzision umgesetzt. Dank dieser Präzision und den starken und dichten Gehäusen, die bis zu 350 bar Betriebsdruck ausgelegt sind, ist das Innere der Drehantriebe perfekt geschützt gegen Staub, Schmutz und Nässe. Drehantriebe werden daher auch unter schwierigsten Bedingungen eingesetzt, unter Tage ebenso wie 2.300 Meter unter dem Meeresspiegel. Selbst in der Pharmaindustrie und Lebensmittelherstellung, wo höchste Reinheit und Hygiene gefordert sind. Erscheinen sie von außen eher unscheinbar, sieht man ihnen ihre Zuverlässigkeit und Stärke nicht an. Das stärkste Exemplar eines HKS Drehantriebes könnte mühelos zwanzig VW Golf von einer auf die andere Seite schwenken. Man unterscheidet zwischen drei Kategorien:

  • Steilgewindeprinzip
  • Zahnstangenritzelprinzip
  • Flügelprinzip

Was ist ein Drehantrieb?

Mit einem Steilgewindeantrieb, der auch in dem XtraTilt zum Tragen kommt, kann jeder beliebige Drehwinkel angefahren und gehalten werden. Das Prinzip ist zwar einfach, jedoch erfordert es höchste Präzision und Know-How in der Fertigung, damit die Drehantriebe ihre Funktionstüchtigkeit bekommen und zuverlässig arbeiten. Die Technik dieses Drehantriebs steckt unter anderem auch in der Funktion des XtraTilts, der RotoBox oder auch des TiltRotators.

Ihre Ansprechpartner

Tobias Werth
fon: +49 6053 6163-621
  t.werth(at)hks-partner.remove-this.com

Philipp Eckert
fon: +49 6053 6163-691
  p.eckert(at)hks-partner.remove-this.com

Unser Außendienst

Franz Wesselmann
PLZ: 2, 4, 30-38, 50-52, 57-59,
Benelux, Dänemark, Skandinavien
fon: +49 175 2945 331
  f.wesselmann(at)hks-partner.remove-this.com

Friedrich-Karl Goerlitz
PLZ: 0, 1, 39, 98-99
fon: +49 160 5913 980
  f.goerlitz(at)hks-partner.remove-this.com

Marcus Ohl
PLZ: 6, 7, 8, 90-97
fon: +49 160 9925 9014
  m.ohl(at)hks-partner.remove-this.com

Wladimir Boos
fon: +49 162 4261 188
  w.boos(at)hks-partner.remove-this.com

Haben Sie noch weitere Fragen?

Geben Sie hier Ihre Fragen ein und wir antworten umgehend!