Nächste Messe:
bauma 2019 | 08. - 14. April 2019 | München

MAWEV - Baumaschinenmesse in Österreich

St. Pölten, 14. März 2018 - Die HKS Dreh-Antriebe GmbH war dieses Jahr erstmals auf dem Außengelände der Mawev-Show vom 14.-17. März 2018 vertreten und ist somit bei der Premiere dieser Location in St. Pölten erfolgreich mit neuen Produkten vor Ort gewesen.

Eines der Highlights am Messestand der HKS Dreh-Antriebe GmbH war der neue GPS Sensor, mit dem die Möglichkeit gegeben wird, Positionsdaten eines TiltRotators und somit des jeweils montierten Anbaugerätes direkt an das Steuerungssystem an einem entsprechend ausgerüsteten Bagger zu übermitteln.

Dieser Sensor wurde in einer Live-Demonstration direkt am Bagger in Aktion gezeigt. Mit einem TR-K 120 und einem Winkelbauer Schnellwechsler-System mit unterschiedlichsten Werkzeugen wie Greifer, Verdichter, Löffel und Separator, wurde die GPS Steuerung Kunden nahegebracht.


Wie funktioniert der Sensor?

Nach Übermittlung der Positionsdaten, 2D wahlweise auch 3D Daten, sind diese auf einem Bedienpanel im Inneren der Fahrerkabine in Echtzeit zu sehen, und geben die Bewegungen des TiltRotators und des Löffels oder Greifers wieder. Damit können exakte Positionierungen, wie Aushubtiefen oder Markierungen des Geländes aufgezeigt werden.

Die Steuerung ist vor allem bei Projekten mit Böschungen, Neigungen und Rundungen von Vorteil, denn hier arbeitet der Baggerfahrer meist nur nach Gefühl und hat wenige Punkte, an denen er sich orientieren kann. Darin liegt auch der Hauptvorteil der GPS Steuerung. Der Bagger kann direkt auf das Soll-Maß hinarbeiten und benötigt keine Absteckungen. Dies ist eine Zeit- und Kostenersparnis für jeden Nutzer einer GPS Steuerung, die der HKS Sensor ermöglicht.

 

Weitere Neuheit

Ebenfalls auf der MAWEV vorgestellt wurde der neue Gripper aus dem Hause HKS. Der Gripper ist für Tonnageklassen von 6,5 bis 12t gedacht und vorrangig für XtraTilt Kombinationen mit einem Schwenkwinkel bis zu 140° einsetzbar.

Mit einem Betriebsdruck von 210 bar erreicht er ein Drehmoment von unglaublichen 7.400 Nm und ein Haltemoment von 17.500 Nm. Damit ist er ein robustes Werkzeug um beispielsweise bei Anwendungen im Forstbereich oder Tiefbau zu punkten. Die maximale Greifbreite beträgt 620mm, die Klemmkraft liegt bei enormen 10kN, sodass Gegenstände mit einem Gewicht von 500 kg sicher gehoben werden können. Der Gripper wurde auf der MAWEV als Prototyp vorgestellt und wird ab Mitte/Ende 2018 zum Verkauf stehen.